Leuchten und Möbel von BD Barcelona Design aus Spanien.

BD Barcelona – Art Edition

Design trifft Kunst

BD Barcelona ist einer der weltweit einzigartigen Brands im Bereich des künstlerischen Einrichtungsdesigns. Im Gegensatz zur Massenproduktion setzt BD Barcelona auf handwerklich hergestellte Artefakte, limitierte Editionen, Design Klassiker und Möbel Kunstwerke. Die Art Edition von BD Barcelona beinhaltet in Manufaktur hergestellte Kunst Objekte – exklusiv, einzigartig und von zeitloser Eleganz und Wert. TAGWERC als offizieller Partner von BD Barcelona bietet online wie offline die original Entwürfe aus der Art Edition von BD Barcelona an.

Barcelona als Basis

Anfang der 1970er Jahre treffen sich in der katalonischen Hauptstadt Barcelona die Architekturstudenten Pep Bonet, Christian Cirici, LLuís Clotet, Mireia Riera und Óscar Tusquets Blanca in dem angesagten Nachtclub Boccacio. Die fünf Spanier eint ihre Herkunft und Profession. Gemeinsam wollen sie – abseits allen Mainstreams – Möbelentwürfe von herausragenden Designern und Künstlern in Handwerkskunst fertigen. Der Name ist schnell gefunden und lehnt sich an den des Nachtclubs an: „Boccacio Design“. Später wird dieser verändert in „BD Ediciones de Diseño“. Heute firmiert das Unternehmen unter dem Namen „BD Barcelona Design“.

Salvador Dalís Sofa

Die Beziehung von BD Barcelona zur Kunstwelt ist tief in den Anfängen des spanischen Unternehmers verwurzelt und beginnt im Jahre 1972 mit einem der größten Künstler des 20. Jahrhunderts, Salvador Dalí. Zwischen den Jahren 1972 und 1974 entwickelt der spanische Meister gemeinsam mit Óscar Tusquets das „“Salivasofa“, jenes legendäre Kunst Sofa, welches von den Lippen der amerikanischen Filmschauspielerin Mae West – eigentlich Mary Jane West – inspiriert ist. Ein erster Prototyp entsteht 1973. Das Sofa ist zwar von Anfang an als limitierte Serie konzipiert, wird aber zunächst (noch) nicht als solches produziert. Erst dreißig Jahre später soll es als „Dalilips“ Sofa erhältlich werden. Und auch andere Möbelstücke des spanischen Großmeisters Dalí, gezeichnet für den französischen Möbeldesigner Jean-Michel Frank, werden erst in der 1990er Jahren in das exklusive Repertoire von BD Barcelona aufgenommen, unter anderem der „Leda Low Table“ und „Leda Chair“.

Sottsass Shiva

In den Anfängen widmet sich die Möbelmanufaktur zunächst jedoch der Entwicklung einiger Entwürfe eines anderen, aufstrebenden Designers, Ettore Sottsass. Noch im Gründungsjahr entsteht der „Mettsass Tisch“, ein Jahr später die „Shiva Vase“, die bis heute – vermutlich wegen ihrer phallusartigen Form – zu den einprägsamsten Artefakten BD Barcelonas gehört.

Möbel des Modernisme

Zwei Jahre später, im Jahre 1975, sind es die Möbel des spanischen Architekten Antoni Gaudí, die die ganzheitliche Entwicklungsarbeit von BD Barcelona fordern. Möbel, die Antoni Gaudi für seine Häuser Casa Batlló und Casa Calvet entworfen hat, werden nach genau den gleichen, aufwändigen Produktionsprozessen hergestellt, die auch seinerzeit zur Herstellung der ersten Stücke verwendet wurden. Neben den nach den Häusern benannten Stühlen „Batlló Chair“ und „Calvet Chair“, der „Calvet Spiegel“ und die „Calvet Wandgarderobe“, sind es vor allem auch Stilelemente wie Türgriffe, Türdrücker und Gucklöcher, sogenannte „Spione“, die Gaudís einzigartigen „Modernisme“ Gestaltungsstil, eine spanische Spielart des Jugendstils, in den eigenen vier Wänden erlebbar werden lassen.

Gemälden mit Gestalt

Die Einführung der Möbel- und Leuchtenkollektion von Salvador Dalí im Jahr 1991 markiert bis heute zweifellos einen einzigartigen Meilenstein in der Designgeschichte, der mit BD Barcelona verknüpft ist, ja durch das katalanische Unternehmen erst möglich wurde. Zum absolut ersten Mal wurden Objekte aus Bildern, die von Dalí entworfen wurden, für den Einsatz als Einrichtungsgegenstände mit einer Gestalt und sogar einer Funktion bedacht. Ein einzigartiger Ansatz für Objekte der bildenden Kunst wie Skulpturen oder Gemälde. Noch nie zuvor haben Möbel aus Gemälden eine Gestalt angenommen und noch dazu sogar eine Funktion verliehen bekommen. Errungenschaft wie das Lamm „Xai“, der „Invisible Personage Chair“, das „Portlligat sunbed“, die Leuchten „Cajones Lamp“, „Muletas Lamp“ und „Bracelli Lamp“ und das Sofa „Vis-à-vis de Gala“ sind sicherlich der freundschaftlichen Beziehung zwischen Salvador Dalí und Óscar Tusquets zu verdanken und dem Talent von Robert Descharnes und Joaquim Camps.

Art Edition von BD Barcelona

Die Objekte von BD Barcelona, die im TAGWERC Design STORE angeboten werden und der „BD Barcelona Art Edition“ angehören, sind näher an der Kunst als am Produktdesign. Die bei TAGWERC angebotenen BD Barcelona Objekte werden von Hand in limitierten Kleinstauflagen erst nach ihrer Bestellung und exklusiv für den Kunden gefertigt. Es sind einzigartige Einrichtungsobjekte abseits maschinenproduzierter und lagerbevorrateter Massenware. Zu den großen Künstlern von gestern gesellen sich bei BD Barcelona im Laufe der Jahre bekannte Größen von heute wie beispielsweise Fernando und Humberto Campana, Stephen Burks, Jaime Hayon, Doshi Levien oder Ross Lovegrove.

Bis heute ist BD Barcelona seiner Heimatstadt Barcelona treu geblieben und bis heute wurden die ehrgeizigen Fertigungsmaxime beibehalten. BD Barcelona bei TAGWERC: „Design trifft Kunst“.

Autor des Textes: Bianca KILLMANN
Der Text ist urheberrechtlich geschützt.

Design objekte von BD Barcelona Design.

Ettore Sottsass Jr - Mettsass Tisch

Ettore Sottsass Jr - Shiva Vase